Märklin: Dampflokomotive S 3/6, BR 18.4 die "Hochhaxige"

Art. Nr: 39436-Märklin
Lager: Artikel an Lager
568.80 CHF / Stk.
Statt 649.80
inkl. 7.7% MwSt.
Merken
  • Märklin: Dampflokomotive S 3/6, BR 18.4 die "Hochhaxige" | Bild 2
  • Märklin: Dampflokomotive S 3/6, BR 18.4 die "Hochhaxige" | Bild 3
  • Märklin: Dampflokomotive S 3/6, BR 18.4 die "Hochhaxige" | Bild 4
  • Märklin: Dampflokomotive S 3/6, BR 18.4 die "Hochhaxige" | Bild 5

Beschreibung

Epoche III

Dampflokomotive S 3/6, BR 18.4 die "Hochhaxige"

Highlights
•Mit den großen Treibrädern.
•Detaillierte Darstellung des beleuchteten Führerstandes.
•Filigranes Fahrwerk aus Metall mit durchbrochenem Barrenrahmen.

Magisch - Formschön - Elegant
Im Frühjahr 1907 erhielt Maffei den Auftrag zum Bau einer Pazifik-Verbundlokomotive der Königlich Bayerischen Staatseisenbahnen. Ausgehend von der im gleichen Haus entstandenen badischen „IV f“ entwickelte Maffei die bayerische S 3/6, welche durch ihren zeitlos eleganten Auftritt, vor allem geprägt durch das Vierzylinder-Verbundtriebwerk, bald Generationen von Eisenbahnfreunden faszinieren sollte.

Vorbild: Schnellzug-Dampflok der bayerischen Gattung S 3/6 als Lok der K. Bay. Staatseisenbahnen, Unterbaureihe d, die "Hochhaxige" mit 2.000 mm Treibraddurchmesser. Betriebsnummer 3624. Spätere 18 441. Betriebszustand um 1912.

Modell: Komplette Neukonstruktion. Lokomotive weitgehend aus Metall. Filigranes Fahrwerk aus Metalldruckguss mit durchbrochenem Barrenrahmen. Freier Fahrwerksdurchblick. Detaillierte Darstellung des Führerstandes. Lampen weiß ausgelegt. 5-poliger Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse. Serienmäßig eingebauter Rauchsatz, beleuchteter Führerstand, Zugbegegnungslicht digital schaltbar, mfx+ Decoder. Kurzkupplungskinematik zwischen Lok und Tender mit "Vitrinenstellung". Filigrane Rauchkammertür-Tritte, Hakenkupplung und Luftschlauch für Tender hinten sowie Kolbenstangenschutzrohre beiliegend. Länge über Puffer 26,7 cm.