ESU: LokPilot 5 L Multiprotokoll-Decoder, Stiftleiste mit Adapter

Art. Nr: 59315-ESU
Lager: Artikel an Lager
82.80 CHF / Stk.
inkl. 7.7% MwSt.
Merken

Beschreibung

Epoche

LokPilot 5 L Multiprotokoll-Decoder, Stiftleiste mit Adapter, der Decoder für kleinere Loks der grossen Spuren.

Der LokPilot 5 L findet seinen Platz überall dort, wo der LokPilot 5 leistungsmäßig nicht mehr „passt“. Das sind idealerweise kleinere Fahrzeuge der Nenngröße Spur 1 und Spur LGB, die ohne Geräusch ausgestattet werden sollen. Der LokPilot 5 L ist mechanisch kompatibel mit dem LokSound 5 L Decoder und weist die selben Anschlusspins auf.

Der LokPilot 5 L Decoder ist immer mit Stiftleisten ausgestattet und wird ab Werk mit einer Adapterplatine geliefert, die über Lötschlusspunkte verfügt.

Der LokPilot 5 L ist ein echter Multiprotokoll-Decoder. Er beherrscht das Datenformat mfx (M4), DCC, Motorola und selbst. Im DCC-Format sind 14 bis 128 Fahrstufen so selbstverständlich wie 2- und 4-stellige Adressen und bis zu 32 Funktionen. Dank RailComPlus® melden sich die Decoder an einer geeigneten Digitalzentrale vollautomatisch an.

Das mfx (M4)-Protokoll gestattet eine automatische Anmeldung an mfx-kompatiblen Zentralen. Alle 32 möglichen Funktionstasten werden hierbei angeboten.

Er beherrscht alle DCC Programmiermodi und dank RailCom® können mit passenden Zentralen die CV-Werte auf dem Hauptgleis ausgelesen werden. Für Zentralen, die nur die CVs von 1-255 programmieren können existieren Hilfsregister.

Motorola-Anwender profitieren von bis zu 28 Fahrstufen bei 255 Adressen. Drei weitere Motorola®-Adressen ermöglichen die Auslösung von 16 Funktionen. Ein eingebauter Programmiermodus macht auch mit der ehrwürdigen Control Unit 6021 eine Umprogrammierung möglich.

Der LokPilot 5 L Decoder erkennt die Märklin-Bremsstrecken ebenso wie ZIMO® HLU / ZACK Befehle oder das Lenz® ABC System. Auch das Bremsen mit DCC-Bremsbausteinen oder mit Gleichspannung ist möglich. Eine ABC-Pendelzugautomatik ermöglicht das automatische Pendeln zwischen zwei Bahnhöfen.

Der LokPilot 5 L Decoder kann auf analogen Gleich- und Wechselstrombahnen eingesetzt werden. Die Höchstgeschwindigkeit kann hierbei separat eingestellt werden.

Der Decoder schaltet zwischen den Betriebsarten vollautomatisch „on-the-fly“ um. Meist muss nichts eingestellt werden.

Der LokPilot 5 L wartet mit 11 verstärkten Funktionsausgängen mit je 500mA Belastbarkeit auf. Daneben sind noch 6 weitere Logikpegel-Ausgänge vorhanden, die auch (2 Stück) RC-Servose oder SUSI-Erweiterungsmodule ansteuern können. Alle wichtigen Lichtfunktionen sind vorhanden. Die Helligkeit jedes Ausgangs kann separat eingestellt werden. Der Decoder beherrscht das automatische An- und Abdrücken beim Entkuppeln für ROCO®, Krois® und Telex®-Kupplungen. Zwei Sensoreingänge können auf Wunsch Funktionen auslösen.

Die Motorsteuerung des LokPilot 5 L wurde erneut grundlegend verbessert. Eine variabel einstellbare PWM-Taktfrequenz von 10kHz bis 50kHz sorgt gerade bei Glockenankermotoren für einen superleisen Betrieb – Das typische „Brummen“ gehört der Vergangenheit an. Die Lastregelung kann nun mit bis zu 10 CVs auch an schwierige Fälle angepasst werden. Die einzigartige „Autotune“ Funktion ermöglicht das automatische Einmessen des Decoders an den Motor.

Der LokPilot 5 L Decoder liefert mit bis zu 3.0 A Motorstrom genügend Saft auch für ältere Motoren.

Eiin direkt auf dem Decoder verbautes PowerPack hilft bei der Überbrückung verschmutzter Schienenabschnitte.

Alle Funktionsausgänge sowie der Motorausgang sind gegen Überlastung geschützt.