Märklin: KPEV Dampflokomotive Gattung T 3 - Neuheit

Art. Nr: 37148-Märklin
Lager: Neuheit lieferbar ab ca.: 15.12.2020
273.80 CHF / Stk.
Statt 318.80
inkl. 7.7% MwSt.
Merken

Beschreibung

Epoche I

KPEV Dampflokomotive Gattung T 3 - Neuheit

Highlights
• Sehr schöne preußische Farbgebung.
• Stangenpuffer.
• Länderbahn-Laternen.
• Mit Spielewelt Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Betriebs- und Geräuschfunktionen.
• Für noch mehr Spielfreude in der Märklin "Spielewelt".

Vorbild: Tender-Dampflokomotive der preußischen Gattung T 3 der Königlich Preußischen Eisenbahn-Verwaltung (KPEV), spätere Baureihe 89.70-75. Loknummer 6135 HALLE. Diese Lok wurde 1898 von Henschel in Kassel unter der Fabriknummer 4938 gebaut.

Modell: Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Miniaturmotor im Kessel. 3 Achsen angetrieben. Haftreifen. Detailliertes Fahrwerk mit Darstellung der Allan-Steuerung. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Zweilicht-Spitzensignal konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien, warmweißen Leuchtdioden (LED). Führerhaus mit freiem Durchblick. Viele separat angesetzte Details. Bremsschläuche liegen bei. Länge über Puffer 9,9 cm.

Großbetrieb: Zu den populärsten deutschen Dampflokomotiven zählten zweifellos die Spielarten der preußischen Gattung T 3. Henschel lieferte den preußischen Staatsbahnen (KPEV) das erste Exemplar einer dreifach gekuppelten Nassdampflok für den Nebenbahndienst. Die T 3 bestach durch Wartungsfreundlichkeit, Robustheit und Vielseitigkeit. Deshalb beschaffte die KPEV von 1881 bis 1910 die gewaltige Zahl von 1.345 Exemplaren, was zu einer geradezu "flächendeckenden" Verbreitung dieser liebenswerten Tendermaschinen führte.